VERHALTENSWEISE CORONAVIRUS – 3. Aktualisierung


WICHTIG: Maßnahmenplan zur Eindämmung des „CORONA-Virus“ (COVID-19) – 3. Aktualisierung
19.03.2020

Liebe Vereinsmitglieder, Angehörige und Schulreiter,

mit dieser Information wird der am 17.03.2020 veröffentlichte Maßnahmenplan (2. Aktualisierung) hinsichtlich der weltweiten Pandemie des CORONA-Virus vor dem Hintergrund der aktuellsten Empfehlungen der FN (www.pferd-aktuell.de) erneut angepasst. Die Landesregierung hat zwischenzeitlich weitere Konkretisierungen zum Umgang mit Reitsportanlagen erlassen, denen wir hiermit folgen.

Vorab: Die oberste Priorität lautet derzeit, Magnus, den Betreiber unserer Anlage, gesund zu halten! Jeder Weisung von Magnus ist unverzüglich Folge zu leisten!!!

Darüber hinaus geht es ab sofort ausschließlich nur noch um die notwendige Versorgung und Bewegung der Pferde, nicht mehr um Reitsport!! Somit auch nicht mehr um Reitunterricht und Freizeitgestaltung! Vor diesem Hintergrund hat der Notfallstab folgende Entscheidungen getroffen und Maßnahmen für unseren Reitverein und die Vereinsanlage ergriffen, die ab sofort b.a.w. strikt einzuhalten sind (die vorliegende Aktualisierung des Maßnahmenplans gilt ERGÄNZEND zu den bereits veröffentlichten Maßnahmenplänen!):

  • Sämtliches Training ist ab sofort untersagt! Zu „Training“ gehört definitorisch Beritt, Einzelunterricht und Auswärtsunterricht! Vor diesem Hintergrund ist folglich Reitunterricht und Beritt jeglicher Form ab sofort untersagt. Die Reitlehrer wurden bereits entsprechend informiert.
  • Die Reitgruppenzeiten – außer die Ponyzeiten – werden aufgehoben.
  • Die Zeiten der Ponyliga Montags und Samstags bleiben bestehen um den Kindern und Ponys die Möglichkeit zu geben, die große Halle auch ohne Unterricht zu nutzen. Voraussetzung hierfür ist, dass es jeweils vier Ponys sind. Weder mehr noch weniger!
  • In den Stallgassen hängen Listen aus, auf denen jeder Pferdebesitzer für sein Pferd einen Notfallvertreter inkl. Telefonnummer anzugeben hat.
  • Es werden ab sofort Anwesenheitslisten geführt, in denen sich bei Betreten und Verlassen der Reitanlage einzutragen ist. Bitte hierfür jeder einen eigenen Stift verwenden. Die Listen hängen ab morgen, 20.03.2020 in den Stallgassen. Die korrekte Eintragung in den Listen wird durch uns und Magnus fortwährend kontrolliert! Sollte dies nicht funktionieren, müssen wir ein Schichtsystem einführen! (Das wollen wir wohl alle nicht!)
  • In die Anwesenheitslisten sind auch Hufschmiede und Tierärzte einzutragen.
  • Ausnahme für die Anwesenheitsliste: für Rein- oder Rausstellen ist die Eintragung nicht erforderlich! Jedoch ist der direkte Weg zum Paddock und zurück zum Parkplatz zu wählen. Auch dies werden wir beobachten.
  • Die Anwesenheitszeit auf der Reitanlage wird auf insgesamt 1,5 Stunden pro Tag und Pferd begrenzt!
  • Hierbei gilt: EIN Mensch pro Tag pro PFERD! Ausschliesslich zur Versorgung der Pferde notwendigen Personen haben Zutritt! Kinder, die ihr Pferd nicht selbständig fertig machen können und/oder beaufsichtigt werden müssen, diese dürfen unter Beachtung der hygienischen Massnahmen begleitet werden.

Aktuelle Informationen und Hinweise bitte auf den Seiten der FN Pferd-Aktuell verfolgen.

Wir wissen selbst, wie drastisch diese Maßnahmen nun ausfallen! Aber wir MÜSSEN ZWINGEND SICHERSTELLEN, DIESE MAßNAHMEN KORREKT UMZUSETZEN!!! Ansonsten droht uns die Schließung der Anlage! Sprecht Euch ab, organisiert Euch! Bitte reduziert Dinge wie mehrfaches Deckenwechseln etc.

Wir müssen jetzt alle zusammenhalten! Bitte helft und unterstützt uns! Wir möchten alle weiterhin zumindest unsere Pferde sehen und sicherstellen, dass es ihnen gut geht!

Bei Fragen kommt jederzeit auf uns zu!

Der Notfallstab
Vorstand
Magnus Fischer