Kids on horses


MOFA – Familie in Bewegung

MOFA steht für „Motopädagogik für die Familie“ und bedeutet die Bewegungspädagogische Entwicklungsbegleitung für Kids ab 3 Monaten; Ziel bei uns im Speziellen: Erlernen des freien Reitens

Angefangen vom spielerischen Umgang, über das Putzen und Füttern der Ponys, bis hin zum Erlernen des selbstständigen Reitens: Reitpädagogik fördert die körperliche, emotionale, geistige und soziale Entwicklung. Dieses Konzept wird bei uns angeboten von Claudia Ruthmann. Frau Ruthmann ist passionierte Reiterin und Pädagogin. Nach Ihrer Ausbildung zur Trainerin C im Reitsport und Trainerassistentin hat Frau Ruthmann Ihren Fokus zunächst auf die motopädische Arbeit mit Kindern gelegt. In diesem Bereich arbeitet sie seit geraumer Zeit z.B. im Knappschaftskrankenhaus Dortmund. Hier ist sie in der Elternschule im Bereich „Pekip“ und „MOFA“ tätig. Ihre Leidenschaft, die Pferde,  brachten Sie dazu, diesen pädagogischen Ansatz auch im Reitsport vermitteln zu wollen. Hierzu besitzt sie eigene Ponys, die auch den kleinsten Reitsportfans – sie nennt sie ihre „maxi MOFAS“ – helfen, ihre motorischen und kognitiven Fähigkeiten zu entwickeln.

Frau Ruthmann sagt: „Kinder brauchen Bewegung und suchen Herausforderungen. In meinen MOFA-Gruppen verfeinern wir gemeinsam die bereits bestehenden motorischen Fähigkeiten, fördern die Sprachentwicklung und stärken die Sozialkompetenz Ihres Kindes. Bewegungsbaustellen, Geräteparcours, Kreisspiele und Lieder helfen uns dabei, Ihr Kind ganzheitlich zu fördern. Neben den praktischen Anregungen werden die Eltern durch themenorientierte Elternarbeit begleitet und bestärkt. Angelehnt an das Prager Elter-Kind-Programm (PEKIP) tauschen die Eltern in den Gruppen ihre Erfahrungen aus und lernen mit- und voneinander. Die Entwicklungsbegleitung wird individuell auf Sie und Ihr Kind ausgerichtet.“

Frau Ruthmann hat verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Anforderungen etabliert: Siehe auch hierzu das Ferienprogramm

Pony Zwerge (> 2-3 Jahre)

Die Kleinsten erkunden den Reitstall und erleben den Umgang mit den Ponys ganz partnerschaftlich. Die Begleitung der Eltern ist dabei sehr wichtig und erwünscht.
Max. 5 Kinder / Gruppe (10 x 60 Min.)

Pony Minis (> 3-5 Jahre)

Motorische und kognitive Fähigkeiten der Kinder werden im Umgang mit den Ponys geschult. Spielerisch werden die Kinder an den Reitsport herangeführt.
Max. 5 Kinder / Gruppe (10 x 60 Min.)

Volthe 1 (> 6-8 Jahre)

Die Kinder werden spielerisch auf das Reiten vorbereitet, Schwerpunkt ist der Umgang mit dem Pony als Partner. Die Kinder machen Übungen an der Longe ohne Sattel.
Max. 5 Kinder / Gruppe (10 x 60 Min.)

Volthe 2 (> 8-10 Jahre)

In dieser Gruppe steht die Vermittlung der Grundlagen des Reitsports im Vordergrund. Nach den Reitübungen an der Longe mit Sattel erlernen die Kinder das freie Reiten.
2 Kinder / Gruppe (10 x 60 Min.)

Telefonische Information und Anmeldung bei Claudia Ruthmann unter Mobil: 0173/5890797

Claudia Ruthmann

(*1969), selbst Reiterin in Dressur und Springen, hat mit ihrem Programm „Kids on Horses“ ein Angebot entwickelt, um pferdebegeisterte Kinder, die für einen „klassischen“ Reiteinstieg (über „normale“ Longenstunden auf zumeist großen Pferden) noch zu klein sind, an den Reitunterricht und auf die Reitstunden auf großen Pferden heranzuführen.

Claudia Ruthmann

Frau Ruthmann ist ausgebildete Gymnastiklehrerin und Motopädin mit entsprechender Trainerassistentenausbildung, die ihre Leidenschaften „Kinder und Pferde“ zum Beruf gemacht hat. Mit Unterstützung ihrer eigenen Kinder, 2 Töchter und 1 Sohn, und ihren Pferden bzw. Ponys begeistert sie Kinder und ihre Eltern für den Umgang mit Pferden und den Reitsport im Reitverein Wickede-Asseln-Sölde e.V. seit Februar 2012.

Weitere Informationen zu den Kursen können Sie gerne persönlich, Mobil: 0173/5890797 oder per E-Mail erfragen: mopaed@t-online.de